NVH-Optimierung mit „Robust Design“

Planung und Analyse der Versuche nach dem Ansatz für „Robust Design“ basierend auf Design for Six Sigma

Planung, Durchführung und Auswertung der NVH-Versuche an Fahrzeug und Komponentenprüfstand.
Analyse je nach Erfordernis mittels:

et|icon_check|N

Frequenzanalyse, Ordnungsanalyse, Modalanalyse und mit Hilfe psychoakustischer Methoden

 

et|icon_check|N

Parametrierung und Tolerierung für Bauteile und Systeme

 

et|icon_check|N

Programmierung des „Bewertungskennwertes“ mit Hilfe von Matlab oder Famos und Auswertung der Daten mit Hilfe dieses Verfahrens

 

et|icon_check|N

Verifikation der NVH optimierten Funktionen für Bauteile und Systeme

 

Ausarbeiten von NVH-optimierten Versuchsteilen gemäß unserem Ansatz für „Robust Design“ basierend auf Design for Six Sigma

Präsentation und Dokumentation der Ergebnisse und des Vorgehens

Analyse und Ermitteln der Wirkmechanismen, der funktionalen Ketten und Transferfunktionen NVH = f (Einflussparametern) aus den Messdaten

Parametrierung und Tolerierung der Bauteile und Systeme auf Basis der Transferfunktionen für robuste, Akustik- und Schwingungs-optimierte Produkte

Verifizierung des robusten Produkt Designs

Unsere Erfahrungen

NVH-Themen Gesamtfahrzeug
NVH-Themen Fahrzeugkomponenten
NVH-Serienstreuung
NVH optimiertes, robustes Produkt: Mit unserer Vorgehensweise „Robustes Design“ basierend auf Design for Six Sigma

et|icon_check|N

Funktionale Ketten (Ursachen-Wirkungs-Funktion) für NVH

 

et|icon_check|N

Parametrierung und Tolerierung für Bauteile und Systeme

 

et|icon_check|N

Transferfunktionen als Basis zur Auslegung des Produkt Designs

 

et|icon_check|N

Verifikation der NVH optimierten Funktionen für Bauteile und Systeme